So, was ist aus dem Malathon geworden? Leider wenig, genauer gesagt 20 von 42, also nicht einmal die Hälfte geschafft. Schade, aber nachdem ich in der ersten Woche neun Miniaturen fertig bekommen habe, hat mich ein fieser Hexenschuss erwischt. Und wenn man vor Schmerzen nicht weiß, wie man sich halten soll, geschweige denn länger in einer Position bleiben, ist es keine gute Idee, stundenlang mit fragwürdiger Haltung Miniaturen mit Farbe zu versehen.

Also blieb mir nichts anderes übrig, als in der letzten Woche dann noch einmal anzugreifen. Warhammer Underworlds: Nightvault gab mir dazu auch gute Gelegenheit, aber unterm Strich war es dann doch zu wenig. Naja, ich bin zufrieden mit den Modellen, die ich fertig bekommen habe. Ein paar Freebooter’s Fate Piraten für meinen besten Freund Nils (der nebenbei gesagt gerade ein leckeres kleines Miniaturenprojekt mit Mr.Hurley von Mr. Hurley und den Pulveraffen am Start hat…). Und eben noch das komplette Nighvault Starterset, zu den Arkanen Gefahren bin ich dann (abgesehen von der Grundierung) nicht mehr gekommen.

Und der nächste Malathon kommt bestimmt. Nachdem ich ein „kleines“ Projekt mit meinem Haufen der Schande (oder der Möglichkeiten, nenne es wie du willst) in‘s Auge gefasst habe, werde ich da auch bestimmt wieder mit angreifen. Jetzt wird ersteinmal einfach so weiter der Pinsel geschwungen.

Ein Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.